Die Kooperation mit der Kirnbachschule für Geistigbehinderte

Seit längerem findet eine Kooperation zwischen der Kirnbachschule – Schule für geistig behinderte Kinder – und unserer Grundschule statt. Alle 14 Tage erhält die Klasse 3 oder 4 Besuch von einer Klasse aus der Kirnbachschule und es findet eine gemeinsame Sportstunde statt. Aus organisatorischen Gründen ist die Kooperation im laufenden Schuljahr leider ausgesetzt – wir wünschen uns, dass sie im nächsten Schuljahr wieder stattfinden kann.

Die Kooperation ist sicherlich für die Kinder beider Schulen sehr fruchtbar. Für unsere Grundschüler bedeutet dies, Erfahrungen mit geistig bzw. mehrfach behinderten Kindern in ihrem normalen Schulalltag zu machen und einen selbstverständlichen Umgang zu pflegen. Behinderungen werden akzeptiert, Berührungsängste werden abgebaut bzw. entstehen erst gar nicht.

Unser Lied und Motto:
Ich bin anders als Du –
aber gehöre dazu.
Wir sind anders als ihr – na und!
Das macht das Leben eben bunt!!

Kletterprojekt “Gemeinsam stark an einem Seil”

Vom 24.Juni bis zum 28.Juni 2013  führten sieben Schüler der Kirnbachschule und je zehn Kinder der Klassen 3a und 3b ein gemeinsames Kletterprojekt durch.

Am ersten Tag der gemeinsamen Woche lernten sich Schüler und Schülerinnen, Lehrerinnen und Betreuer auf dem Gelände der Grundschule Pfrondorf bei gemeinsamen teamorientierten Spielen an der Boulderwand der Schönbuchhalle, auf der Slackline und dem “Pfad der Dunkelheit” unter der Anleitung von Christiane Schwarz von der Kletterorganisation “Felsland” kennen.

Von Dienstag bis Freitag wurde an der Kletterwand der Paul Horn Arena geklettert. Nach einer Einführung in Material-, Knoten-, und Sicherungskunde wurde in gemischten Seilschaften geklettert. Unter fachkundiger Anleitung mit kreativen, vielseitigen und abwechselungsreichen Aufgabenstellungen verging die Woche wie im Flug.

Alle beteiligten Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen beider Schulen waren begeistert und wünschen sich weitere Kooperationsprojekte dieser Art!

Da aus organisatorischen Gründen immer nur zehn Grundschulkinder klettern konnten, gab es für die “Nicht-Kletterer” ein Alternativprogramm.

Am Dienstag und Donnerstag Vormittag besuchten sie die Rainbow Dance Factory in Pfrondorf und lernten – angeleitet von Hazel Kurig und ihrem Team – Tänze wie Hip-Hop, Zumba und Step kennen. Mit großer Begeisterung waren die Kinder auch hier bei der Sache und die Stimmung war gut!

Am Mittwoch stand ein Besuch im Tübinger Freibad auf dem Programm. Mit Spielen, einer Freibad-Rallye, Schwimmen und Rutschen verging auch dieser Vormittag wie im Fluge.

Freitag luden ein Geräteparcours sowie das Riesentrampolin in der Schönbuchhalle zur Bewegung ein. Ausgeklungen ist die Woche mit einer Filmvorführung “Free Willy”.

Es war für alle Beteiligten eine tolle Woche mit vielen wertvollen neuen Erfahrungen und Begegnungen, die hoffentlich in weiteren gemeinsamen Projekten weiter geführt und vertieft werden können!

Kennenlernspiele Kennenlernspiele Klettern Paul-Horn-Arena Klettern Paul-Horn-Arena Freibad Freibad Tanzen in der Rainbow Dance Factory Tanzen in der Rainbow Dance Factory

 

 

 

 

 

 

 

Zirkusprojekt “ZAMBAIONI”

Hurra – auch in diesem Schuljahr 2013/14 geht die Kooperation mit der Kirnbachschule weiter! Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4a und ihre Lehrerin Beate Roser-Vetter schwingen sich mittwochs auf ihre Fahrräder und radeln zu den Kirnbachkindern: Frühsport! Dort üben sie gemeinsam für eine Aufführung beim Schulzirkustag in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendzirkus ZAMBAIONI.

So haben sich mittlerweile begonnene Freundschaften gefestigt und zur Zeit sind alle im Lampenfieber. Mit viel Spiel und Spaß steht die Aufführung der Gruppe “Kunterbunt” inzwischen! Gemeinsam sind WIR stark!

IMG_5586 IMG_5601 IMG_5604 IMG_5570

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Holzkulpturen für den Schulgarten

Auch in der Klasse 4b geht die Kooperation  weiter.  Jeden Donnerstag besuchen momentan sechs Schüler/innen der Kirnbachschule mit ihren Lehrerinnen die Grundschüler und bauen gemeinsam Skulpturen aus Holz für den Garten. Im Anschluss daran haben die beiden Lehrerinnen Frau Schwarz und Frau Gaiser noch ein zweites Projekt „Farbe“ geplant.

Holzskulpturen für den Schulgarten Holzskulpturen für den Schulgarten Holzskulpturen für den Schulgarten Holzskulpturen für den Schulgarten